Unihockey Vorarlberg bezwingt VSV Unihockey mit 4-3

von admin (Kommentare: 0)

Nachdem man die ersten beiden Saisonspiele denkbar knapp verloren hatte, sollte vergangenen Samstag der erste „Dreier“ her. In der Sporthalle der Mittelschule Götzis war Serienmeister VSV Unihockey aus Villach zu Gast.

Vor gut gefüllten Rängen startete das Team Vorarlberg sehr gut in die Partie und konnte den VSV unter Druck setzen. Man erspielte sich zahlreihe Torchancen, allerdings dauerte es bis zur 10. Minute, bis diese in einen Torerfolg umgewandelt werden konnten. Weitschuss-Experte Vladimir Kulikov sorgte mit seinem bereits dritten Saisontreffer im Powerplay für die Führung der Heimmannschaft. Das Team Vorarlberg konnte trotz der spielerischen Dominanz keine weiteren Tore erzielen und so ging es mit einem Zwischenstand von 1:0 in die erste Drittelpause.

Im zweiten Spielabschnitt fand der VSV besser ins Spiel und konnte in der 27. Minute den Ausgleich erzielen. Postwendend kam aber die Antwort von Vorarlberg: Zehn Sekunden nach dem Ausgleich nutzte Tobias Frank einen Ballverlust der Villacher und setzte den Ball via Innenstange unhaltbar ins Netz. Kurz danach stellte Matthias Frank mit einem sehenswerten Schuss unter die Latte auf 3:1. Dieses Mal ließ Villach nicht lange auf die Antwort warten und verkürzte drei Minuten später im Powerplay auf 2:3.

Im dritten Drittel erwischte Vorarlberg wieder den besseren Start. Kapitän Paul Rachelsperger bezwang nach schöner Vorlage von Timo Marte den Villacher Torhüter mit einem Schuss ins rechte Kreuzeck. Die Villacher steckten nicht auf und es ergab sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. In der 52. Minute konnten die Villacher durch den zweiten Treffer von Timo Schmid auf 3:4 verkürzen. Villach probierte alles, um noch den Ausgleich zu erzielen. Zwei Minuten vor Schluss kassierte das Team Vorarlberg noch eine Zwei-Minutenstrafe und die Gäste nahmen den Torhüter für einen zusätzlichen Angreifer vom Feld. Trotz der Bemühungen vom VSV hielten Christoph Steiner und seine Vorderleute den Kasten sauber und so gewann Vorarlberg an diesem Tag knapp aber verdient mit 4:3.

Unihockey Vorarlberg bedankt sich bei den Fans für die tolle Unterstützung. Für die Mannschaft geht es bereits nächste Woche in Kärnten mit einem Doppelspieltag weiter: am 22.10. gegen Villach und einen Tag später gegen den KAC in Klagenfurt. Das nächste Heimspiel findet am 26.11. in der Sporthalle der BHAK Feldkirch gegen die Wikings aus Zell am See statt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben