News

Knappe Heimniederlage gegen den KAC

Nachdem man am ersten Spieltag auswärts gegen Zell am See den ersten Punkt holen konnte (2:3 Niederlage nach Penaltyschießen), stand am Samstag das erste Heimspiel der Bundesliga Saison 2016/2017 für Unihockey Vorarlberg am Programm. Zahlreiche Zuschauer fanden den Weg in die Sporthalle der Mittelschule Götzis und alle hofften auf einen Sieg gegen die Gäste aus Klagenfurt (KAC).


Das Team Vorarlberg startete äußerst druckvoll in die Partie und konnte bereits in der ersten Spielminute durch Stefan Hotz mit 1:0 in Führung gehen. Einen unnötigen Fehler in der Verteidigung nützte der KAC früh zum Ausgleich. Dieser Gegentreffer schien den Spielfluss der Vorarlberger zu unterbrechen und der KAC übernahm zunehmend das Kommando. Die Gäste konnten ihre spielerische Überlegenheit nutzen und noch vor der ersten Drittelpause ein weiteres Tor erzielen.


Der zweite Abschnitt war von hoher Intensität und vielen Zweikämpfen geprägt. Die Klagenfurter gingen zwischenzeitlich mit 3:1 in Führung, doch der an diesem Tag starke Daniel Metzler brachte mit einem satten Schuss ins Kreuzeck die Vorarlberger wieder auf ein Tor heran. In diesem Drittel schwächten sich die Vorarlberger durch einige Strafen selbst, doch man konnte die Unterzahlsituationen noch überstehen. Christoph Steiner im Tor der Heimmannschaft konnte sich im zweiten Drittel einige Male auszeichnen und so ging es mit 2:3 aus Sicht der Vorarlberger in den letzten Spielabschnitt.


Das letzte Drittel begann denkbar schlecht. Der KAC konnte in Überzahl durch einen abgefälschten Schuss wieder einen Zwei-Tore-Vorsprung herstellen. Angetrieben von den vielen Fans steckte das Team Vorarlberg nicht auf und konnte nach einem Weitschuss von Vladimir Kulikov auf 3:4 verkürzen. In den letzten zehn Minuten drückte die Heimmannschaft auf den Ausgleich. Obwohl man alles probierte und in der letzten Minute auch den Torhüter vom Feld nahm, hielt die Verteidigung vom KAC und so musste man sich knapp geschlagen geben.


Nach den beiden unglücklichen Niederlagen – aber spielerisch durchaus ansprechender Leistung – zu Beginn der Saison freut sich das Team Vorarlberg bereits auf die Chance zur Wiedergutmachung: Am Samstag, den 15. Oktober findet um 17:00 Uhr das nächste Heimspiel gegen den Rekordmeister VSV aus Villach statt.

1. Saisonspiel gegen Wikings Zell wird erst im Penaltyschießen entschieden

1. Spiel - 1. Punkt!


Das erste, schwer umkämpfte, Spiel der Saison ging mit einem Stand von 2:2 in die Verlängerung und anschließend in das Penaltyschießen, welches zu Gunsten der Zeller mit 3:2 ausfiel. Nichts desto trotz nehmen wir den ersten Punkt mit nach Hause!
Der Auftakt ist, trotz den kleinen Schönheitsfehlern, gelungen und die Mannschaft gratuliert dem intern gewählten Man-Of-The-Match Daniel Walti!